Historie unseres Hauses

Stadthalle - Concordia

Im Jahr 1919 erwarb der Gastwirt Peter Ackermann das Grundstück Ecke Kessenicher Straße und Walram Straße, um dort eine Gastwirtschaft zu erbauen. 1921 baute dann der damalige Besitzer Werner Hilgers die Concordiasäle, die von vielen Vereinen für Veranstaltungen genutzt wurden. Durch den Krieg zerstört, wurden Haus und Säle 1948/51 in Etappen wieder aufgebaut. Die Concordia wurde zum führenden Vergnügungsbetrieb in der Sadt. 1970 ging sie in den Besitz der Stadt über und diente bis 1987 als Veranstaltungssaal. Der am Aschermittwoch 1987 durch einen Brand verwüstete Saal wurde kurz danach privatisiert.

Quelle: Stadt Euskirchen.

Hotel Concordia / Restaurant Hazienda

Ende der 80ger Jahre nahm sich Familie Zeneral dem Fortbestehen des Hauses an. Nach Renovierung und Modernisierung heissen seit dem das Hotel Concordia mit seinem Steakhouse Hazienda Gäste aus nah und fern willkommen.

Frühere RestaurantansichtFrühere Restaurantansicht
Frühere Cafeansicht
Frühere Cafeansicht